MBS-NEWS

NGBE – Nationale Gesellschaft der Belgischen Eisenbahnen

NGBE – Nationale Gesellschaft der Belgischen Eisenbahnen Die Nationale Gesellschaft der Belgischen Eisenbahnen (NGBE, niederländisch Nationale Maatschappij der Belgische Spoorwegen (NMBS), französisch Société nationale des chemins de fer belges (SNCB)) ist die staatliche Eisenbahngesellschaft des Königreichs Belgien. Sie wird manchmal (besonders von Ausländern) nur B-Rail genannt, bekannter sind die niederländischen bzw. französisch Abkürzungen NMBS und SNCB. Im Firmensymbol,

Weiterlesen

CSD – Československé státní dráhy

CSD – Československé státní dráhy Československé státní dráhy (tschech. Aussprache [ˈtʃɛskoˌslovɛnskɛː ˈstaːtniː ˈdraːɦɪ], kurz: ČSD, slowakisch Československé štátne dráhy, slowak. Aussprache [ˈtʃɛskoˌslovɛnskɛː ˈʃtaːtnɛ ˈdraːɦɪ], deutsch Tschechoslowakische Staatsbahnen) war der Name der Staatsbahn in der einstigen Tschechoslowakei. Quelle und weitere Informationen:www.wikipedia.org

Weiterlesen

DBAG – Deutsche Bahn

DBAG – Deutsche Bahn Die Deutsche Bahn AG (kurz DB AG, umgangssprachlich auch nur DB) ist ein deutsches Verkehrsunternehmen mit Sitz in Berlin. Es entstand 1994 aus der Fusion der Deutsche Bundesbahn und der Deutsche Reichsbahn und Umwandlung in eine Aktiengesellschaft. Das zu 100% bundeseigene Unternehmen ist das größte Eisenbahnverkehrs- und Eisenbahninfrastrukturunternehmen in Mitteleuropa und bereits seit

Weiterlesen

DB Cargo – DB Cargo Aktiengesellschaft

DB Cargo – DB Cargo Aktiengesellschaft Die DB Cargo Aktiengesellschaft (bis 29. Februar 2016 DB Schenker Rail Aktiengesellschaft, bis 15. Februar 2009 Railion Aktiengesellschaft) ist die Führungsgesellschaft für das Geschäftsfeld Schienengüterverkehr der Deutschen Bahn AG (DB), in dem die DB alle nationalen und europäischen Logistikaktivitäten auf der Schiene gebündelt hat. Der Sitz des Unternehmens befindet

Weiterlesen

DR – Deutsche Reichsbahn (1920–1945)

DR – Deutsche Reichsbahn (1920–1945) Die Deutsche Reichsbahn, kurz DR, war das staatliche deutsche Eisenbahnunternehmen von der Zeit der Weimarer Republik bis zur unmittelbaren Nachkriegszeit. Der Teil der Deutschen Reichsbahn, welcher sich nach 1945 in der Sowjetischen Besatzungszone befand, wurde im Auftrag der Sowjetischen Militäradministration in Deutschland (SMAD) weiter betrieben und 1949

Weiterlesen

DR – Deutsche Reichsbahn (1945–1993)

DR – Deutsche Reichsbahn (1945–1993) Unter dem Namen Deutsche Reichsbahn (DR) wurde die Staatsbahn in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) bzw. Deutschen Demokratischen Republik (DDR) bzw. nach der Wiedervereinigung in den Neuen Bundesländern betrieben. Sie wurde nach dem Zweiten Weltkrieg aus den Teilen der Deutschen Reichsbahn weitergeführt, die sich in der Sowjetischen Besatzungszone

Weiterlesen

DSB – Danske Statsbaner

DSB – Danske Statsbaner Die Danske Statsbaner (DSB; deutsch „Dänische Staatsbahnen“) betreiben als Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) den Personenverkehr auf den wichtigsten Eisenbahnstrecken in Dänemark, der internationalen Magistrale Schweden–Deutschland und die S-Bahn von Kopenhagen. Regionale Strecken werden teils von DSB, teils von anderen EVU im freien Wettbewerb (Ausschreibungen) und teils von Privatbahnen betrieben. Die DSB

Weiterlesen

BadStB – Großherzoglich Badische Staatseisenbahnen

BadStB – Großherzoglich Badische Staatseisenbahnen Im Großherzogtum Baden entstand ab 1840 eine Staatsbahn, die 1872 unter der Bezeichnung Großherzoglich Badische Staatseisenbahnen (BadStB) zur eigenständigen Eisenbahnverwaltung wurde. Ihr Streckennetz betrug zuletzt etwa 2.000 Kilometer. Mit der Verstaatlichung der deutschen Länderbahnen in der Weimarer Republik gingen diese im April 1920 in den Deutschen Reichseisenbahnen auf, die

Weiterlesen

K.Bay.Sts.B. – Königlich Bayerische Staatseisenbahnen

K.Bay.Sts.B. – Königlich Bayerische Staatseisenbahnen Die Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen (K.Bay.Sts.B.) wurden 1844 gegründet. Sie entwickelten sich bis zum Ende des Ersten Weltkrieges mit einem Streckennetz von 8526 Kilometern (einschließlich der zum 1. Januar 1909 übernommenen Pfälzischen Eisenbahnen) zur zweitgrößten deutschen Länderbahn nach den Preußischen Staatseisenbahnen. Nach dem Ende der Monarchie am 8. November

Weiterlesen