MBS-NEWS

MTB E-Lok Baureihe E669-2133 in HO

MTB E669

MTB E-Lok Baureihe E669-2133 in HO

Die ČSD-Baureihe E 669.2 (ab 1988: Baureihe 182) ist eine sechsachsige elektrische Güterzuglokomotive der einstigen Tschechoslowakischen Staatsbahn ČSD für das 3-kV-Gleichstromsystem im Norden und Osten der ehemaligen Tschechoslowakei. Sie entstand als Weiterentwicklung der Vorgängerbaureihe E 669.1.

Das Modell

E669-2133

Art.-Nr.: H0E669-2133 MTB
H0 Elektrolokomotive E669-2133 der CSD, Ep.III

E669-2133
  • Schwungmasse
  • Lichtwechsel weiß/rot
  • PluX-22 Schnittstelle
  • Kupplungskinematik
  • für Sound vorbereitet
  • digital schaltbare Führerstandsbeleuchtung
  • Länge über Puffer (mm): 212
  • Mindestradius (mm): 360

Das Vorbild

Geschichte

Nachdem 2 Serien der sechsachsigen Güterzuglokomotive E 669.1 ausgeliefert waren, bestand noch weiterer Bedarf an dieser sechsachsigen Lokomotive für den schweren Güterzugdienst. Deshalb wurden die genannten E 669.2 entwickelt und 1963–1965 an die Tschechoslowakischen Staatsbahn ČSD ausgeliefert.

E669-2133

Die Lokomotiven hatten dasselbe Einsatzgebiet wie die Vorgängerbaureihe. Sie wurde von beiden Bahnverwaltungen, der ČD und der ZSSK übernommen und beeindruckten von Anfang an durch ihre enorme Zugkraft und Ihre ruhige Gleislage vor schweren Zügen.

Größtenteils sind heute ihre Leistungen auf Grund des rückläufigen Güterverkehrs von modernen vierachsigen Lokomotiven übernommen wurden. Einige wenige Lokomotiven sind noch betriebsfähig. Zwei Maschinen sind betriebsfähige Museumslokomotiven; die 182.002 bei den ČD und die 182.133 bei den ZSSK.

Durch Advanced World Transport wird 182 053 im regulären Dienst eingesetzt, sie wurde im Corporate Design des Unternehmens lackiert.

Technische Merkmale

Die Lokomotiven sind Kastenlokomotiven mit an beiden Spitzen angeordneten Führerständen und dazwischen liegenden zentral verschlossenen Maschinenraum. Der Kasten der Lokomotiven ist geschweißt mit Stahlplatten. Der Aufstieg zu dem Führerstand des Lokführers ist entgegen der Vorgängerbauart von beiden Seiten zugänglich.

Der Lokkasten entspricht bis auf Kleinigkeiten (z. B. ist die Form der Luftschlitze in den Dachschrägen anders) dem der Vorgängerbauart. Die Drehgestelle sind entgegen der E 669.1 mit einem geringeren Achsstand versehen, um auf Strecken mit engen Gleisbögen einen geringeren Verschleiß zu haben. Ansonsten entsprechen auch sie der Vorgängerbauart.

E669-2133

Die Lokomotive wird ebenfalls durch eine Widerstandssteuerung reguliert, nur geschah hier die Steuerung feiner über 42 Fahrstufen. Die Traktionsfahrmotoren sind als Tatzlagerfahrmotoren ausgeführt und werden geschaltet in drei Erregerformen; 1. Serie (6 Fahrmotoren in Reihe, U = 500 V), 2. serioparallel 1 (2 Satz mit je 3 Fahrmotoren in Reihe, U = 1 kV) und 3. serioparallel 2 (3 Satz mit 2 Motoren in Reihe, U = 1,5 kV). Die Lokomotiven sind ausgerüstet mit einem Gleitschutz und einer Sicherheitsfahrschaltung.

Quelle: Wikipedia

Alle lieferbaren Modelle von MTB in TT, H0 und N finden Sie nachfolgend in unserem Shop: http://www.mbs-sebnitz.de/produktkatalog/l/mtb-model.html


Sebastian



Beste Grüße aus Sebnitz
Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.