MBS-NEWS

Der Hochgeschwindigkeitszug ICE 4 – das neue Flaggschiff der DBAG als Highlight von PIKO

PIKO ICE 4

Der Hochgeschwindigkeitszug ICE 4 – das neue Flaggschiff der DBAG als Highlight von PIKO
PIKO weiß um die Wichtigkeit des deutschen Paradezuges und bildet mit dem ICE 4 die neueste Generation in überzeugender Manier als H0-Modell nach.

ICE 4

H0 4-teiliger Elektrotriebzug BR 412 ICE 4 der DBAG, Ep.VI
Art.-Nr.: 51400 PIKO – DC
Art.-Nr.: 51401 PIKO – AC, Digital
Art.-Nr.: 51402 PIKO – DC, Digital, Sound
Art.-Nr.: 51403 PIKO – AC, Digital, Sound

Die Highlights des PIKO Modells in Stichpunkten zusammengefasst:

ICE 4
  • Komplette Neukonstruktion in originalgetreuem Längenmaßstab 1:87
  • 2 Motoren im Motorwagen für besonders hohe Zugkräfte
  • Detaillierter Dachgarten
  • 2 Züge kuppelbar
  • Soundversionen mit kompletter Innenbeleuchtung ab Werk
  • Hohe Betriebstauglichkeit
  • AC-Varianten ab Werk mit speziell entwickeltem mfx-fähigen PIN20 Decoder
  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Einige Informationen zu Vorbild und Modell

Vorbild

Die Deutsche Bahn AG beauftragte 2011 Siemens Mobility mit dem Bau von bis zu 300 neuen Hochgeschwindigkeitszügen für den Einsatz in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die neuen Triebzüge der BR 412/812, die gemeinsam von Siemens und Bombardier entwickelt wurden, werden über mehrere Wagen, sogenannte Powercars, angetrieben. Die Zugkonfiguration sieht hierbei verschiedene modular aufgebaute Einheiten von fünfteiligen bis zu 14-teiligen Zügen vor. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h. Die äußere Form wurde an die bestehende ICE-Flotte angelehnt. Seit Dezember 2017 werden die ersten Züge im Regelbetrieb auf den Linien Hamburg–Würzburg, Stuttgart–München und Hamburg–Berlin–München eingesetzt.

Modell

Mit dem maßstäblichen ICE 4 der DBAG erscheint das Modellbahn-Highlight des Jahres von PIKO! Das imponierende Modell des Hochgeschwindigkeitszuges überzeugt mit einer exakten Umsetzung der markanten Gehäuseform und aller wichtigen Details bis hin zu den perfekt durchgebildeten Drehgestellnachbildungen. Die beiden starken 5-poligen Motoren sorgen mit ihren Schwungmassen für ausgezeichnete Fahreigenschaften.

Mit dem PIKO SmartDecoder 4.1 PIN20 wurde darüber hinaus ein optimaler Decoder für die PIKO ICE 4 Triebzüge entwickelt, der den Anforderungen des exzellent nachgebildeten Hochgeschwindigkeitszuges voll entspricht und keine weiteren Funktionsdecoder für den Lichtwechsel und Schleiferumschaltungen erfordert. Ohne diese Eigenschaften wäre zum Beispiel ein Betrieb der mehrteiligen Fahrzeuge auf vielen AC-Anlagen nicht möglich.

Der Decoder des PIKO ICE 4 verfügt weiterhin über sämtliche Standards unserer PIKO SmartDecoder 4.1 Serie wie z.B.: eine 1,2A Gesamtbelastung; die Datenformate DCC 14 – 128 inklusive RailCom Plus®. In den ab Werk verbauten PIKO SmartDecoder 4.1 PIN20 in den AC-Ausführungen besitzen die Decoder zusätzlich mfx-Fähigkeit für entsprechend ausgestattete Digitalzentralen; erweiterte Fahrstufenkennlinie für 28 Fahrstufen; 3 einstellbare Anfahr-, Bremsverzögerungen für verschiedene Lastsimulationen; 2 Motorregelungstypen zur präzisen Motoransteuerung mit robuster Lastregelung. Zusätzlich steht eine SUSI-Buchse auf dem Decoder zur Verfügung, an der ein PIKO Soundmodul (#56429 mit ICE 4 Sound) direkt angeschlossen werden kann bzw. bei der High-End Ausführung mit Sound schon angeschlossen ist. Die in den Sound-Ausführungen ab Werk serienmäßig eingebauten Innenbeleuchtungen, die obligatorische Führerstandsbeleuchtung und die fahrtrichtungsabhängig funktionierenden Schlusslichter sind mit dem PIKO SmartDecoder 4.1 PIN20 digital schaltbar.

Warum das Modell auch auf Ihrer Anlage nicht fehlen sollte:

Der PIKO ICE 4 begeistert durch die von PIKO gewohnte exzellente Lackierung und Bedruckung, abnehmbare Frontkappen zum Kuppeln von zwei Triebzügen, realistisch unterschiedliche Ausführungen der Wagen, Stromabnahme von allen Rädern der Endwagen und eine detaillierte, liebevoll gestaltete Inneneinrichtung, die durch die Innenbeleuchtung passend zur Geltung gebracht werden kann.

Mit dem detailverliebten ICE 4 offeriert PIKO ein zeitgemäßes, fein detailliertes und betriebsfähiges Modell des neuen DBAG Flaggschiffes. Der PIKO ICE 4 kann durch die oft gewünschte und konsequent umgesetzte Maßstäblichkeit des Zuges ab Radius R2 eingesetzt werden, ohne dass an den Drehgestellen nachgearbeitet werden muss oder bei jeder Runde abgeplatzte Details auf der Modellbahnanlage zu finden sind. Realistische Geschwindigkeiten, auch auf Steigungen, sind durch das durchdachte Antriebskonzept mit zwei Motoren auch bei längeren Einheiten problemlos möglich. Die Grundeinheiten können durch die zusätzlich angebotenen und mit viel Akribie entwickelten Wagensets #58590 DC / #58591 AC sowie den Einzelwagen #58592 DC / #58593 AC zusätzlich ergänzt werden.

Unter nachfolgendem Link finden Sie die H0-Modelle des ICE 4 in unserem Onlineshop: https://www.mbs-sebnitz.de/produktkatalog/l/product-group=piko-ice-4.html

Testbericht MEB 09/2019


Unser Tipp:
Fans von Märklin/Trix dürfen sich auf den ebenfalls formneuen ICE 4 der Hersteller freuen.

Ab 2. Halbjahr 2020 sind Grundeinheiten und Ergänzungswagen verfügbar:

http://www.mbs-sebnitz.de/produktkatalog/l/manufacturer=maerklin=trix/product-group=ice-4.html

Unterschiede zum PIKO Modell:

  • 5-teilige Grundeinheit
  • Innenbeleuchtung serienmäßig
  • vielfältige Licht- und Soundfunktionen
  • 2 Pantographen separat digital heb- und senkbar
  • Längenmaßstab 1:95
Sebastian



Liebe Grüße aus Sebnitz
Sebastian

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.