MBS-NEWS

Piko HO Expert – Die BR 120 der DB – ein Meilenstein der Lokomotiv-Entwicklung

Piko H0 Expert BR 120

Piko H0 Expert – Die BR 120 der Deutschen Bundesbahn
– ein Meilenstein der Lokomotiv-Entwicklung

Piko H0 Expert BR 120

H0 E-Lok 120 005-4 der DB, Ep.IV – Vorserie
Art.-Nr.: 51320 PIKO – Gleischstrom
Art.-Nr.: 51321 PIKO – Wechselstrom
Art.-Nr.: 51322 PIKO – Gleichstrom, Digital, Sound
Art.-Nr.: 51323 PIKO – Wechselstrom, Digital, Sound

Die Highlights des PIKO Modells in Stichpunkten zusammengefasst:

  • Komplette Neukonstruktion
  • Feinste Lackierung und Bedruckung
  • Viele angesetzte Details
  • Führerpultbeleuchtung
  • Detaillierter Dachgarten
  • Hohe Betriebstauglichkeit
  • AC Varianten ab Werk mit mfx-fähigem PluX22 Decoder
  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Informationen zum Vorbild

In den 1970er Jahre entstand bei der DB der Bedarf an einer vierachsigen Universallokomotive, die vor schnellen Güterzügen sowie im IC-Verkehr gleichermaßen eingesetzt werden sollte. Zwischen 1979 und 1980 wurden die ersten fünf Lokomotiven der BR 120 in der TEE-Lackierung rot/beige mit moderner Drehstromantriebstechnik an die DB geliefert. Hierbei hatte die für 200 km/h zugelassene Lok 120 005-4 einen abweichenden Knick in der Front sowie eine Dach- und Pufferverkleidung. Am 13. August 1980 stellte die Lokomotive 120 002 mit 231 km/h einen neuen Weltrekord für Drehstromfahrzeuge auf. Nach vier Jahren Erprobungszeit folgten 60 Serienmaschinen, die durch die moderne optische Gestaltung prägend für das Erscheinungsbild der Deutschen Bundesbahn in den 1980er Jahren waren. Das Haupteinsatzgebiet der Loks ist bis heute der Dienst vor schweren IC Zügen.

Informationen zum Modell

Vorbild E-Lok BR 120

Das PIKO Modell der attraktiven Elektrolokomotive 120 005 überzeugt mit einer exakten Umsetzung der markanten Gehäuseform mit der tiefergelegten Frontknickkante und Schürzen unter der Pufferbohle, angesetzten Griffstangen, scharf gravierten Drehgestellblenden und filigranen Metall-Pantographen. Die serienmäßig eingebaute Führerstandsbeleuchtung und die fahrtrichtungsabhängig funktionierenden Schlusslichter sind mit einem PluX22 Decoder digital schaltbar. Der fünfpolige Motor sorgt mit zwei Schwungmassen für ausgezeichnete Fahreigenschaften. Das schwere Modell mit zwei Haftreifen für hohe Zugkräften besitzt eine Digitalschnittstelle PluX22 nach NEM 658 und ist für eine einfache Nachrüstung mit Sound und größtmöglichem Lautsprecher vorbereitet. Geschlossene Schürzen und Bremsschläuche zum Nachrüsten liegen bei.

Piko H0 Expert BR 120

Warum das Modell auch auf Ihrer Anlage nicht fehlen sollte:

Die PIKO Loks der BR 120 DB überzeugen u.a. durch feine Isolatoren und Dachleitungen, angesetzte Stirngriffen und Türhandläufen, separate UIC Steckdosen und Scheibenwischer. Die tief gravierten Drehgestelle besitzen liebevoll gestaltete Bremsbacken, Radlagerdeckel, Schmiertöpfen und Leitungen. Viele weitere extra angesetzte Details, wie Sandkästen, Dachlüfter und Aufstiege lassen die Lok zur Augenweide werden.

Mit der Vorserien-120 erfüllt PIKO den Wunsch vieler H0-Bahner nach einem zeitgemäßen, fein detaillierten und vor allem betriebsfähigen Modell dieser bedeutenden Lokfamilie. Die PIKO Lokomotive kann auch in kleineren Radien eingesetzt werden, ohne das an den Drehgestellen nachgearbeitet werden muss oder bei jeder Runde abgeplatzte Details auf der Modellbahnanlage zu finden sind.

Video zum Modell

Mein Tipp:
Die Fahrzeuge ermöglichen zusammen mit den attraktiven PIKO IC 79 Wagen 59660, 59661, 59662, 59663 und 59664 eine originalgetreue Nachbildung realistischer Intercitys der Bundesbahn in der Epoche IV!

Nicole S.



Alles Liebe und beste Grüße aus der Sächsischen Schweiz
Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.