MBS-NEWS

FlexDec von Kres – Was ist das?

FlexDec - Was ist das?

FlexDec von Kres – Was ist das?

Bei FlexDec handelt es sich um eine speziell für Kres Modelle entwickelte, fest integrierte DCC-Decoderfamilie. Auch wenn sie fest verbaut sind, sind die Decoder dennoch „flexibel“.

Einerseits sind sie modular aufgebaut und ermöglichen damit variable Zuglängen wie z.B. bei der 3-teiligen Garnitur des LVT.
Andererseits sind sie aufgrund ihrer großen Anzahl an möglichen Funktionsausgängen und der vielfältigen Konfigurierbarkeit nahezu an jedes Vorbild anpassbar.

Kres FlexDec Beispiel
Für eine größere Darstellung bitte das Bild anklicken.
Was kann FlexDec?

Mit FlexDec können nahezu alle Fahr- und Beleuchtungsfunktionen des Vorbilds nachgebildet werden. Ebenfalls wurde die Möglichkeit der Wiedergabe von orginalen Geräuschen berücksichtigt (S.U.S.I. Schnittstelle für Soundmodule/-decoder). Weiterhin sind die Decoder fahrzeugspezifisch vorprogrammiert und ermöglichen, mit den pro Modul bis zu 13 getrennt schaltbaren Ausgängen, vorbildgerechte Lichtfunktionen. Eine realistische Nachbildung einer modernen Innenraumbeleuchtung mit Leuchtstoffröhren ist ebenso möglich wie das Auf-/Abblenden des Spitzenlichtes oder z.B. die automatische Steuerung der Führerraumbeleuchtung, nur um ein einige Lichtoptionen zu nennen.
Selbstverständlich unterstützt FlexDec auch die ABC-Technik, sodass „Halt“ und „Langsamfahrt“ per Bremsmodul kein Problem darstellen.

Achtung



ACHTUNG! Analoge Kres Modelle können nicht ohne Weiteres auf FlexDec umgerüstet werden. Außerdem sollte man darauf achten, dass FlexDec Modelle nur mit anderen FlexDec Modellen zusammen in einem Zugverband fahren. Dabei ist es nicht möglich analoge Modelle die mit herkömmlichen Decodern nachgerüstet wurden in solche Züge zu integrieren, da hier keine Kommunikation zum Haupt- bzw. Clientmodul möglich ist!

Kres 1376 Triebwagen ohne FlexDec
Triebwagen ohne FlexDec
Kres 1376DS Triebwagen mit FlexDec
Triebwagen mit FlexDec
Kres 1376DS Triebwagen mit FlexDec
Bei Triebwagen mit FlexDec und Sound befindet sich das Soundmodul auf der Unterseite der Platine

Das Hauptmodul (Motordecoder) ist im angetriebenen Fahrzeugteil untergebracht. Dabei wird bei mehrteiligen Fahrzeugen in jedem weiteren Wagen ein zusätzliches Erweiterungs-Modul (Clientdecoder) verwendet.

Kres 1376 Mittelwagen ohne FlexDec
Mittelwagen ohne FlexDec
Kres 1376DS Mittelwagen mit FlexDec
Mittelwagen mit FlexDec

Im Unterschied zu herkömmlichen Decodern, kommunzieren die einzelnen Module untereinander. Dadurch lässt sich die gesamte Einheit trotz der Vielzahl an Funktionen bequem programmieren und steuern. Damit diese Kommunikation zwischen den Wagen stattfinden kann, wird eine stromführende Kupplung bzw. Kinematik vorausgesetzt.

Kres 1376 Steuerwagen ohne FlexDec
Steuerwagen ohne FlexDec
Kres 1376DS Steuerwagen mit FlexDec
Steuerwagen mit FlexDec
Des Weiteren bietet Ihnen der FlexDec gegenüber anderen Systemen
(z.B. NEM651, NEM652, Next, PluX) folgende Vorteile:
  • nur eine DCC-Adresse
  • unterschiedlichste Lichteffekte
  • Ausgänge einzeln auf FL,F1-F28 konfigurierbar
  • Motorlastregelung
  • variable Zuglängen (z.B. 6-teilige Einheit des VT18.16)
  • Ausgänge einzeln über Komfortdimmung in der Helligkeit einstellbar
  • Unterstützung RailCom und ABC-Technik
  • S.U.S.I. Schnittstelle für Sound

FlexDec Symbol

Übrigens: In unserem Onlineshop (mbs-sebnitz.de) sind jetzt alle FlexDec Modelle mit einem Symbol gekennzeichnet und über den Filter „Schnittstelle“
(am linken Rand) können Sie sich direkt Modelle mit „FlexDec“ anzeigen lassen.


FlexDec ist eine eingetragene Wortmarke der Firma 
KRES Köstel & Rasch Elektronik + Service GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.